Oamilch

Zutaten
3/4 l Milch
1-2 Eier (= Oa)
2 EL Mehl
Prise Salz
2 EL Kristallzucker
viel Zimt
1 Handvoll Rosinen

Zubereitung
2 EL Milch mit dem Mehl und  dem Ei gut verrühren.
Zur restlichen Milch eine Prise Salz geben, zum Kochen bringen. Die Mehl-Milch-Ei-Mischung einrühren.
Kurz aufkochen lassen, dabei ständig rühren.
Die Masse in eine große Schüssel füllen, kalt werden lassen und dann mit Zucker, Zimt und Rosinen bestreuen.

Advertisements

7 Gedanken zu “Oamilch

  1. Christa Weinländer

    Finde die Rezepte super, habe einige in meiner Sammlung die ich aus Kindertagen kenne. Aber manche rufen Erinnerungen wach zB.“oamilch“war der Pudding meiner Kindheit.Bin in Kliening geb. u aufgewachsen viell deswegen die ähnlichen Rezepte.
    LG.
    Christa Weinländer

    Gefällt mir

  2. Christa Weinländer

    Hallo Gudrun,
    Spontan kommen mir die Strugglnudl in den Sinn.Ein sehr variables Rezept und bei meinen Kindern überaus beliebt.Ich habe keine Mengenangaben – bin eine „Auge mal bi “ Köchin.
    Einen nicht zu weichen Nudelteig machen, dünn ausrollen mit flüssiger Butter oder Öl bestreichen, wie eine Roulade aufrollen,wieder mit etwas Butter bestreichen und schneckenförmig eindrehen.In eine Serviette geben und ca.30-40min. im leicht gesalzenen Wasser kochen.Fingerdick aufschneiden- man kann sie noch in heißer Butter anpranschglen.
    Variante 1: Schwoarzbanudl – aufgekochte gezuckerte Heidelbeeren drübergeben(hab immer welche eingefroren)
    Variante 2:Strugglnudl mit Ei u Erdäpfel – gekochte Erdäpfel und Ei (er) dazugeben u durchmischen mit Salat essen.
    Variante3:meine Kärntner Nudel wenns schnell gehen soll- auf den ausgerollten Nudelteig diesmal nicht mit Öl anstreichen, die Nudelfülle draufstreichen, einrollen und kochen. In ca. 5 cm. Stücke schneiden und anpranschgeln.
    Liebe Grüße
    Christa

    Gefällt mir

    1. Hallo Christa,
      danke dir vielmals – ich habe schon etliche unterschiedliche Rezepte für Stugglnudeln – mit Ei und Erdäpfeln kenne ich ihn noch nicht. Muss ich gleich ausprobieren. Machst du eigentlich eine Rolle oder machst du kürzere Stücke? Das ist spannend – er scheint in jedem Haushalt anders gemacht zu werden.
      Liebe Grüße
      Gudrun

      Gefällt mir

      1. Christa Weinländer

        Liebe Gudrun!
        Ich mach eine Rolle, ergibt von ca. 1/2kg Mehl und 2 Eiern Nudelteig eine Teigschnecke in der Größe eines Desserttellers. Misch unter die geschnittenen Nudel 3-4mittelgroße gekochte blättrig geschnittene Erdäpfel und schlag 2-3 Eier drauf – durchrösten evt Schnittlauch drüber. Bei uns gabs dazu Salat oder Sauermilch.
        Glg.
        Christa

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.