eingekochte Grant’n

In Kärnten und Teilen der Steiermark werden Preiselbeeren Grant’n genannt. Am besten wird dieses Kompott, wenn man die kleinen Grant’n verwendet, die hier wild wachsen. Wenn man diese nicht zur Verfügung hat, können auch schwedische Preiselbeeren verwendet werden. Von Cranberries würde ich abraten, ihr Geschmack ist zu wenig intensiv.

Zutaten
pro kg Grant’n
20 dkg Zwetschken
1,2 kg Zucker (kein Gelierzucker!)

Zubereitung
Marmeladegläser und Schraubverschlussdeckel sehr heiß waschen und auf ein sauberes Geschirrtuch oder ein sauberes Tablett stellen.
Die Zwetschken waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Zirka fünf Minuten mit etwas Wasser kochen lassen, mit dem Stabmixer pürieren.
Die Grant’n und den Zucker dazugeben. Aufkochen und 6 Minuten leicht wallend kochen.
Das Kompott in die sauberen Gläser füllen, Deckel daraufschrauben und auf ein Geschirrtuch stürzen. Einen Tag lang stehen lassen und erst dann die Gläser umdrehen.

Advertisements

2 Gedanken zu “eingekochte Grant’n

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.