Räuberknödel

Zutaten
3/4 kg Erdäpfel
3 altbackene Semmeln
2 Eier
1 Bund Petersilie
1 EL Brösel
Salz
Mehl zum Wälzen der Knödel

Zubereitung
Die Semmeln in kleine Würfel schneiden.
Die rohen Kartoffeln durch ein Reibeisen in eine Schüssel reiben.
Masse vermischen mit den Eiern, den Semmelwürfeln, der Petersilie, den Bröseln und dem Salz.
Teig 20 min rasten lassen, dann mit feuchten Händen Knödel formen, die vorsichtig in Mehl gewälzt werden. Die Oberfläche der Knödel muss ganz glatt sein, sonst zerfallen sie. In kochendes Salzwasser einlegen, 25 min sieden, nicht kochen. Kochtopf dabei nicht zudecken.
Herzlichen Dank, liebe Oma Friedl, für das Rezept!

Advertisements

4 Gedanken zu “Räuberknödel

    1. Ja, ja, liebe Sabine,
      … Paracelsus berichtet der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts schon über Gold- und Silberabbau im oberen Lavanttal. Da werden die Räuber wohl nicht weit gewesen sein. Aber ob das Rezept auch schon so alt ist? …
      Liebe Grüße
      Gudrun

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.