Piggalan

Rezepte für Piggalan gibt es wahrscheinlich so viele, wie es Haushalte im Lavanttal gibt! Serviert werden sie nur an zwei Tagen im Jahr: am Heiligen Abend und zu Silvester. Es soll ja sogar Leute geben, die extra aus anderen Bundesländern anreisen, um diese köstliche „Lachkost“ zu essen …

Zutaten
½ kg Mohnstrudel (vom Vortag)
25 dkg Kletzen (= Dörrbirnen)
25 dkg getrocknete Zwetschken
¼ l Saft von Kirschenkompott
Rum oder Zwetschkenschnaps
Schlagobers

Zubereitung
Bereits am Vortag die Kletzen und die Zwetschken in Wasser einweichen. Am nächsten Tag werden sie im Einweichwasser gekocht, dabei sollten sie mit Wasser gut bedeckt sein.
Wenn die Kletzen und die Zwetschken weich sind, den Topf vom Herd nehmen und alles im Sud abkühlen lassen. Anschließend abseihen, die Flüssigkeit mit dem Saft vom Kirschenkompott und etwa 2 Stamperl Rum oder Zwetschkenschnaps abschmecken, nach Geschmack eventuell etwas Zucker dazugeben.
Den Mohnstrudel in dünne Scheiben oder Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Mit dem abgeschmeckten Piggalansaft übergießen und servieren. Dazu passt Schlagobers.

Was übrig bleibt, wird einfach am nächsten Tag aufgegessen!

Advertisements