Gerollter Apfelnudel

Nudelteig
500 g griffiges Mehl
etwas Salz
2 Eier
280 ml lauwarmes Wasser

Fülle
750 g Äpfel
500 g grober Bröseltopfen
2 EL Zucker
Zimt

Butter nach Belieben

Mehl, Eier, Wasser und Salz zu einem geschmeidigen und glatten Nudelteig verkneten.
Einen großen Kochtopf zur Hälfte mit Wasser füllen. Das Wasser salzen und zum Kochen bringen.
Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen; in dünne Spalten schneiden.
Den Teig auf einem bemehlten Nudelbrett ausrollen.
Die Äpfel und den Bröseltopfen auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Mit Zucker und reichlich Zimt bestreuen. Die seitlichen Ränder einschlagen und den Teig vorsichtig einrollen.
Die Rolle in eine saubere Serviette einwickeln und an beiden Enden mit einem Faden abbinden. In das kochende Wasser einlegen, zugedeckt leicht wallend 45 Minuten kochen lassen.
Das Wasser abschütten, den Apfelnudel einige Minuten abkühlen lassen und vorsichtig vom Tuch ablösen (Achtung heiß!). In zwei bis drei cm dicke Scheiben schneiden und mit zerlassener Butter übergießen.

Sollte etwas übrigbleiben, können die Scheiben in Butter angebraten werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gerollter Apfelnudel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.