Schokoladetorte

Ganz herzlichen Dank an Rosemarie E. aus Wolfsberg, die mir das aus Ihrer Familie stammende Rezeptbuch zur Verfügung gestellt hat. Es ist ein richtiger kleiner Schatz – ich werde in nächster Zeit einige Rezepte daraus posten. Wie alt das Rezept für die Schokoladetorte ist, lässt sich nicht genau feststellen – in der Fußzeile des Bücherls findet sich der Vermerk Auflage 1910.

Das Buch enthält in vielen Fällen nur Mengenangaben, wie richtige Köchinnen das eben aufgeschrieben haben. Sie wussten schon, was sie zu tun hatten …

Zutaten
16 dkg Butter
16 dkg  Schokolade
16 dkg Zucker
6 Dotter
eine Handvoll geriebener Mandeln
14 dkg Mehl
6 Eiklar
Marmelade
Glasur

Zubereitung
Tortenform befetten.
Die weiche Butter mit im Wasserbad erweichter Schokolade, Dotter und Zucker rühren bis sie schaumig ist. Die Hälfte des Mehls darübergeben
Das Eiklar steif schlagen und über die Masse geben.
Mit dem Rest des Mehles und den Mandeln abschließen.
Mit einer Schneerute den Teig vorsichtig vermengen, nicht rühren.
Bei 165 °C eine Stunde langsam backen, während des Backens das Backrohr nicht öffnen.
Nach dem Backen die Torte auskühlen lassen.
Einmal durchschneiden und mit Marillen- oder Ribiselmarmelade füllen.
Mit Schokoladeglasur überziehen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Schokoladetorte

  1. Annemarie

    Oh, wie freut es mich, diese Torte hier zu sehen 👍, ich möchte sofort ein Stück davon haben!
    Die Schönheit dieser Torte ist ihr unvergleichlicher Geschmack.
    Der Muttertag naht….auf zum Nachbacken, da kommt etwas völlig Unverfälschstes auf den Tisch und die Verzierung kann jeder dem Anlass entsprechend gestalten. Doch schlicht und einfach, so wie Gudrun es gemacht hat, ist es am Schönsten!
    Kompliment!
    LG
    Annemarie

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.