Milchbrein

Zutaten
20 dkg Hirse (= Brein)
2 dl Wasser
2 dl Milch
Salz
Weinberl (= Rosinen)
1 EL Butter

Zubereitung
Brein sehr gut waschen und im leicht gesalzten Wasser aufkochen lassen.
Einen Deckel auf die Rein geben und Brein zehn Minuten auf kleinster Flamme weiterkochen.
Anschließend gut umrühren, die Milch dazugeben und 12 min ausdünsten lassen, dabei nicht mehr kochen.
Weinberl und Butter darübergeben.
Wer mag, kann mit etwas Honig süßen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Milchbrein

  1. Christine Baumgartner aus Preitenegg

    Diese Rezept klingt recht verlockend 🙂
    Für mich ist der Brein allerdings die Rollgerste. Ich erinnere mich an meine früheste Kindheit, als schon mein Großmutter nach dem Schlachten immer Breinwurst machte. Dazu wurde das gerührte Blut in Zwiebeln angeröstet, mit gekochter Rollgerste vermischt, ins Schweinsnetz gefüllt und dann knusprig gebraten. Als Kind hab ich das nicht besonders gern gegessen, später dann schon.

    Ein schönes Wochenende wünscht
    Christine

    Gefällt mir

      1. Christine Baumgartner

        Liebe Gudrun!
        Ja, Gerschtbrein ist mir auch bekannt, aber zuerst hab ich immer nur Breinwurst gehört. Erst später hat mir dann meine Mama erklärt, dass das die Rollgerste ist, die da drinnen ist.
        Den Hirse habe ich viel erst als Vogelfutter für unsere Kanarienvögel kennengelernt.
        Heute liebe ich den Hirse in allen möglichen Gerichten, ob süß oder pikant.

        Ich wünsch dir ein feines Wochenede
        Christine

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.