Kalter Ananaspudding

Zutaten
1 frische Ananas
auf jede Schale geriebener Ananas rechnet man eine halbe Schale Zucker
8 Blatt Gelatine
1 Zitrone
1/4 l Schlagobers

Zubereitung
Eine Tasse klein geschnittener Ananaswürfel auf die Seite stellen.
Der Rest der Ananas wird mit dem Zucker zehn Minuten lang gekocht. Gelatine einweichen und zugeben,  sehr gut einrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Saft einer Zitrone hinzufügen. Überkühlen lassen, dabei immer wieder rühren.
Schlagobers schlagen und unterrühren.
Die Masse eine große ausgespülte Puddingform füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Vor dem Servieren auf eine Platte stürzen.
In die hohle Mitte der Puddingform kann man eine schlanke Vase stellen und Blumen hineinstellen (ohne Wasser).
Mit den Ananaswürfeln dekorieren.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kalter Ananaspudding

  1. Da ich keine „Über-Mich“-Seite hier gefunden habe (vielleicht habe ich sie nur übersehen?), schreibe ich dir mal hier.
    Dieser Blog hier ist wundervoll! Ich beschäftige mich privat ein wenig mit historischer Küche und es gibt viel zu wenig deutschsprachige Blogs zu dem Thema. Umso mehr freue ich mich, dass ich deinen gefunden habe. Bin gespannt, was ich hier so alles finde.
    Liebe Grüße
    Sólveig

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.