Brennnesselsuppe

Bevor in unserer Gegend Spinat angebaut wurde, wurden im Frühjahr frische Brennnesseln zum Kochen verwendet.
Frische Brennnesseln schneiden Sie am besten auf ungedüngten Flächen abseits vielbefahrener Straßen.

Zutaten
frische Brennnesseln
1 EL Butter
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Muskat
2-3 gekochte Erdäpfel
1 großer EL Sauerrahm

Zubereitung
Die Brennnesseln sehr gut waschen und grob schneiden.
Zwiebel schneiden und in Butter anrösten, Brennnesseln und die Knoblauchzehe dazugeben. Würzen.
Kurz kochen lassen, ein bis zwei große gekochte Erdäpfel zerteilen und dazugeben, die Suppe mit einem Stabmixer passieren.
Einen Erdapfel grob würfeln.
Die Rein vom Herd nehmen und den Sauerrahm gut einrühren – dabei soll die Suppe nicht mehr kochen, sonst flockt der Sauerrahm aus. Mit Erdäpfelwürfeln anrichten.

Advertisements

17 Gedanken zu “Brennnesselsuppe

  1. Sieht sehr appetitlich aus!😋
    Kenne nur die Variante als Spinat, habe mich ihn aber selbst auf Grund der Brennhaare noch nie zu kochen getraut …. trotz Wissens, dass diese beim Kochen zerstört werden. 🙄 🙈
    Herzliche Grüße
    Annemarie

    Gefällt 1 Person

  2. Sabine

    Sieht köstlich aus! Ich liebe die Suppe mit Butternockerln als Einlage. Bei mir gibt es heute eine riesige Schüssel Röhrlsalat ( bin grad in P.) Lg von der anderen Seite…

    Gefällt mir

  3. Sehr lecker:-) meine Oma hat sie aber auch immer nur als Spinat verkocht – den mochte ich ganz gerne. Was ich nicht so gerne hatte waren Sauerampfer….*brrrr*;-) schönen Palmsonntag und eine schöne Osterwoche

    Gefällt mir

      1. Hallo! Das war eine Art dickere „Sauce“. Ich hab meine Mama gefragt. Sie nimmt immer die jungen Blätter (wie bei den Brennesseln) und schneidet diese sehr fein. Mit wenig Wasser andünsten. Eine Einbrenn machen und mit dem Kochwasser aufgießen. Wenn es Dir zu sauer ist, kannst Du noch normales Wasser dazugeben. Mama hat gesagt, das muss jeder selbst herausfinden. Nur nicht zu viel Wasser zum Dünsten nehmen, da man sonst den typischen Geschmack verliert. Würzen nur mit Salz. Sie isst immer nur Brot dazu – Kartoffeln passen auch gut. Liebe Grüße, Cornelia

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.