Strugglnudel-Umfrage

Auf keines meiner Rezepte hat es bisher so viele Reaktionen gegeben wie auf den Strugglnudel – per Mail, über den Blog, telefonisch und über Facebook. Er scheint der Allrounder unter den Rezepten der bäuerlichen Küche in Kärnten und der Steiermark zu sein, die Bloggerin dinner4artemis hat berichtet, dass es auch in Slowenien ein Gericht namens Strukli gibt, das gleich ausschaut.

Ich möchte euch fragen, was ihr über die Struggln wisst und wie ihr sie zubereitet, und das Ergebnis in den nächsten Tagen veröffentlichen. Einige Antworten habe ich schon gesammelt …

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten!
Liebe Grüße
Gudrun

Advertisements

13 Gedanken zu “Strugglnudel-Umfrage

  1. da bin ich schon wieder! ich habe etwas nachgedacht, und kann mich tatsächlich erinnern, dass ich diesen „strukli“ in slowenien und kroatien schon begegnet bin und diese eine Art gerollter und gekochter Teigstrudel als Beilage gereicht wurde. Googelt man das Wort allgemein, finden sich auch einige slowenische und kroatische Rezepte dazu. Die kärntnerische und südsteirische Küche ist durchaus geprägt von Rezepten, die in Slowenien und weiter im Süden eher gebräuchlich sind.

    Gefällt mir

      1. Annemarie

        Liebe Gudrun,
        zur Klärung dieser Frage musst du gar nicht bis Slowenien, 😉 auch im Südkärntner Raum z.B: Jauntal, Rosental….wirst du auf Śtruklji für Strugglnudel, Potica für Potitze und Pohaća für Reindling usw. stoßen….. es lebe die herrliche Küche des Alpe Adria Raumes.

        Gefällt mir

  2. Christine Baumgartner aus Preitenegg

    Auch für mich gehören die Strugglnudel zu den frühesten Kindheitserinnerungen. Meine Großmutter und auch meine Mutter haben gern Strugglnudl zubereitet – entweder mit Äpfeln oder Schwarzbeeren (was mein Vater besonders liebte) als Fülle.
    Da meine Mutter auch eine großartige Kärntnernudel-Produzentin war, hatte sie eines Tages die Idee, die Struggl mit Topfenfülle zu machen. Allen hat es hervorragend geschmeckt und geht auch viel schneller.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Christine,
      ich freue mich, dass du meinen Blog gefunden hast. So ein Zufall, dass du heute geschrieben hast: Mein heutiges Rezept ist nämlich ein mit Schwarzbeeren gefüllter Strugglnudel!!!! Es ist schon probegekocht, fotografiert – aber ich komme im Moment noch nicht dazu, es zu posten! Bis später dann!
      Liebe Grüße
      Gudrun

      Gefällt mir

  3. Christine Baumgartner aus Preitenegg

    Ich hab erst jetzt einige andere Beiträge gelesen (bin nämlich erst heute durch Zufall auf die „lovtolerin“ gestoßen – bin ja selbst auch eine) und hab gesehen, dass das mit der Kärntnernudel-Fülle schon gemeldet wurde. Was vielleicht noch erwähnenswert ist, dass meine Mutter den Struggl nicht im Tuch gekocht, sondern im Siebeinsatz über Dampf gegart hat.

    Gefällt mir

  4. Christine Baumgartner aus Preitenegg

    Mir ist noch eingefallen, dass meine Mama manchmal auch eine Mohnfülle für den Struggll gemacht hat. Ich kann mich aber nicht mehr genau erinnern, ob da auch Rosinen drin waren oder nur Mohn und Zucker.
    Mit Mohn hatte ich aber die Dampfnudel/Germnudel lieber. Ich hab als Kind immer „Blotschnnudel“ gesagt, weil der ganze Germknödel in große Scheiben (Blotschn/Blätter) geschnitten wurde. Jede Scheibe wurde mit Mohn und Staubzucker bestreut und mit Butterschmalz (manchmal mit Honig vermischt) übergossen.
    Hmmmm!!! Da werden Kindheitserinnerungen wach 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe Christine,
      Dampfnudel mit Mohnfülle!!!! Das muss ich gleich einmal machen. Ganz herzlichen Dank für die Anregung – ich freue mich sehr darüber!
      Sag, kommst du über Facebook zu meinen Rezepten? Mir ist gerade aufgefallen, dass man da keine Übersicht über die bereits geposteten Rezepte hat – Strugglnudel mit Mohnfülle habe ich vor ca. einer Woche online gestellt. Facebook ist ein bisschen unübersichtlich, wenn du über lovntolerin.com einsteigst, hast du einen Überblick aller geposteten Rezepte auf der rechten Seite des Bildschirms und eine gute Suchfunktion zur Verfügung.
      Liebe Grüße nach Preitenegg – ihr habt heute sicher herrliches Wetter + einen tollen Ausblick!
      Gudrun
      Gudrun

      Gefällt mir

      1. Christine Baumgartner aus Preitenegg

        Ich bin – wie schon gesagt – erst vor zwei Tagen durch eine Bekannte auf deinen Blog aufmerksam gemacht worden und hab dich eh zuerst auf Facebook gefunden und dann erst die Seite „lovntolerin.com“ . Ich bin
        jetzt schon fleißig am Schauen und Gustieren der vielen tollen Rezepte. Da hast du ja wirklich etwas ganz Tolles „ins Leben gerufen“!!!
        Das Wetter war heute wirklich herrlich, aber nicht nur bei uns, sondern auch unten im Lovntol 😉
        Liebe Grüße
        Christine

        Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.